AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SwissGreenLight AG

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für den gesamten Geschäftsbereich der SwissGreenLight AG (nachfolgend „Firma“). Die Firma bietet mobile Fahrzeugreinigungen mit Spezialpflegemitteln vor Ort an (nachfolgend „Dienstleistungen“) und verkauft Reinigungs- und Pflegemittel sowie Reinigungsgeräte und –Zubehör (nachfolgend „Produkte“).

2. Vertragsabschluss
Der Vertragsabschluss kommt durch die Akzeptanz der Offerte der Firma betreffend den Bezug von Produkten und / oder Dienstleistungen durch den Kunden zustande.

Der Vertrag kommt auf jeden Fall zustande, wenn der Kunde die von der Firma angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nimmt und / oder Produkte über den Onlineshop der Firma bestellt oder direkt kauft.

3. Preise
Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Alle Preise verstehen sich inklusive allfällig anwendbarer Mehrwertsteuer (MwSt).

Die Preise verstehen sich exklusive Verpackungs- und Versandkosten sowie exklusive weiterer allfällig anwendbarer Steuern.

Die Firma behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website der Firma und gemäss Preisliste der Firma.

4. Bezahlung
Die Firma bietet dem Kunden folgende Zahlungsmöglichkeiten: Rechnung, Kreditkarte, PayPal, Vorauskasse.

Der Kunde ist verpflichtet, den in Rechnung gestellten Betrag innert 30 (dreissig) Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen.

Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, gerät der Kunde automatisch in Verzug.

Ab Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Kunde Verzugszinsen in der Höhe von 5% (fünf Prozent). Der Firma steht ausserdem das Recht zu, bei Zahlungsverzug die Lieferung oder Dienstleistungserbringung zu verweigern.

Bietet die Firma die Dientleistungen und Produkte über die Onlineplattform zum Kauf, Miete oder sonstiger Nutzung an, so kann sie Bezahlung auch auf dem elektronischen Weg im Rahmen des Bestellvorganges (Kreditkarten, Paypal oder andere Zahlungssysteme) verlangen.

Verrechnung des in Rechnung gestellten Betrages mit einer allfälligen Forderung des Kunden gegen die Firma ist nicht zulässig.

5. Pflichten der Firma
5.1. Lieferung / Liefertermine von Produkten
Die Lieferung erfolgt binnen 14 (vierzehn) Arbeitstagen nach Bestellungseingang. Ist eine fristgerechte Lieferung nicht möglich, wird der Kunde von der Firma binnen 5 (fünf) Arbeitstagen nach Bestellungseingang informiert und das neue Lieferdatum wird kommuniziert.

Vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung, wird als Erfüllungsort der Sitz der Firma vereinbart. Die Firma erfüllt durch Übergabe der bestellten Produkte an den vereinbarten Spediteur. Wird kein Spediteur vereinbart, steht es der Firma frei, einen Spediteur zu wählen. Die vereinbarten Lieferkosten dürfen durch die Wahl des Spediteurs nicht erhöht werden.

5.2. Dienstleistungserbringung
Vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung, erfüllt die Firma ihre Verpflichtung durch Erbringung der vereinbarten Dienstleistung am vereinbarten Ort gemäss individueller Absprache. Werden keine weiteren Bestimmungen vereinbart, gilt als Erfüllungsort der Sitz der Firma.

5.3. Hilfspersonen
Die Parteien haben das ausdrückliche Recht, zur Erledigung ihrer vertragsgemässen Pflichten Hilfspersonen beizuziehen. Sie haben sicherzustellen, dass der Beizug der Hilfsperson unter Einhaltung aller zwingenden gesetzlichen Bestimmungen und allfälliger Gesamtarbeitsverträge erfolgt.

Die Firma bestätigt, für ihre Mitarbeitenden sämtliche obligatorischen Versicherungen, insbesondere eine Unfallversicherung, abgeschlossen zu haben.

6. Pflichten des Kunden
Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen welche zur Erbringung der Dienstleistung durch die Firma erforderlich sind, umgehend vorzunehmen. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, die Firma oder deren Hilfsperson auf alle Umstände hinzuweisen, die beim Wasch- oder Pflegevorgang zu einer Beschädigung des Fahrzeuges oder der Reinigungsgeräte führen könnten. Ausserdem ist der Kunde verpflichtet, das Fahrzeug so zu parken, dass die Reinigung hindernislos durchgeführt werden kann.

Der Kunde übergibt der Firma resp. deren Hilfsperson die Fahrzeugschlüssel für die Innenreinigung. Die Firma verpflichtet sich mit dem Erhalt des Schlüssels, diesen sorgfältig aufzubewahren und das Fahrzeug nur soweit umzuparken, als dass die Innenreinigung hindernislos durchgeführt werden kann.

Das Auftragsvolumen, der Stundenansatz sowie Beginn und Dauer des Vertrages ergeben sich direkt aus dem zwischen dem Kunden und der Firma geschlossenen Vertrag.

Die Firma hat das Recht, Art, Umfang, Preis, Bezugsbedingungen und Bezugskanäle der von ihr bereitgestellten Leistungen zu ändern, es gelten stets die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Bedingungen, es sei denn der Kunde hat anderen Bedingungen schriftlich zugestimmt. Die Firma hat zudem das Recht, ihre Leistungen bei Zahlungsverzug oder anderen Pflichtverletzungen vollständig zu verweigern.

7. Terminannullation für Dienstleistung
Bei vereinbarten Terminen zum Erbringen der vertraglichen Dienstleistung ist eine Absage bis 3 (drei) Stunden vor dem Termin kostenlos. Bei einer fehlenden oder verspäteten Absage werden folgende Kosten fällig:

Bis 2 (zwei) Stunden vor Termin 50% (fünfzig Prozent) des vereinbarten Preises
Bis 1 (eine) Stunde vor Termin 80% (achtzig Prozent) des vereinbarten Preises

8. Umtausch
Ein Umtausch von Produkten ist grundsätzlich ausgeschlossen.

9. Gewährleistung bei Produkten
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen für eine Dauer von maximal 24 (vierundzwanzig) Monaten.

Ein allfälliger Mangel ist der Firma umgehend anzuzeigen. Es steht allein der Firma zu, zu entscheiden, ob das mangelhafte Produkt repariert oder ersetzt wird. Nur wenn ein Ersatz oder eine Reparatur nicht möglich ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Minderung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Der Anspruch auf Kostenrückerstattung bei Fremdreparaturen wird ausgeschlossen. Während der Zeit der Reparatur hat der Kunde keinen Anspruch auf ein Ersatzprodukt. Die Gewährleistung beginnt für das reparierte Element neu zu laufen, für die restlichen Elemente des Produkts läuft die ursprüngliche Gewährleistungsfrist weiter.

Die Firma gewährleistet die vereinbarten Dienstleistungen in branchenüblicher Qualität auszuführen.

10. Haftung
Die Haftung für jegliche indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen.

Die Haftung für direkte Schäden wird auf den Verkaufspreis der Dienstleistung beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für direkte Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht.

Für allfällige Schäden an Antennen, Zierleisten, Scheibenwischern, Aussenspiegel, Spoilern, Folierungen und nicht original montierten Teile wird keine Haftung übernommen. Für die Betriebssicherheit des Fahrzeuges trägt der Kunde die alleinige Verantwortung.

Der Kunde ist verpflichtet, allfällige Schäden der Firma umgehend, spätestens aber innerhalb von 24 Stunden nach Erbringung der Dienstleistung mittels schriftlichem Rapport inkl. Foto des Schadens zu melden.

Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

11. Immaterialgüterrechte
Sämtliche Rechte an den Produkten, Dienstleistungen und allfälligen Marken stehen der Firma zu oder sie ist zu deren Benutzung vom Inhaber berechtigt.

Weder diese AGB noch dazugehörige Individualvereinbarungen haben die Übertragung etwelcher Immaterialgüterrechte zum Inhalt, es sei denn dies werde explizit erwähnt.

Zudem ist jegliche Weiterverwendung, Veröffentlichung und das Zugänglichmachen von Informationen, Bildern, Texten oder sonstigem welches der Kunde im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhält, untersagt, es sei denn, es werde von der Firma explizit genehmigt.

Verwendet der Kunde im Zusammenhang mit der Firma Inhalte, Texte oder bildliches Material an welchem Dritte ein Schutzrecht haben, hat der Kunde sicherzustellen, dass keine Schutzrechte Dritter verletzt werden.

12. Datenschutz
Die Firma darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die Firma ergreift die Massnahmen welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die Firma vollumfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die Firma auf Anordnung von Gerichten oder Behörden verpflichtet und berechtigt ist Informationen vom Kunden diesen oder Dritten bekannt zu geben. Hat der Kunde es nicht ausdrücklich untersagt, darf die Firma die Daten zu Marketingzwecken verwenden. Die zur Leistungserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftrage Dienstleistungspartner oder sonstigen Dritten weitergegeben werden.

Des Weiteren finden die Datenschutzbestimmungen Anwendung.

13. Änderungen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der Firma jederzeit geändert werden.

Die neue Version tritt 30 (dreissig) Tage nach der Mitteilung oder Aufschaltung auf der Webseite durch die Firma in Kraft.

Für die Kunden gilt grundsätzlich die Version der AGB welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft ist. Es sie denn, der Kunde habe einer neueren Version der AGB zugestimmt.

14. Priorität
Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus Individualverträgen welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren gehen diesen AGB vor.

15. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

16. Vertraulichkeit
Beide Parteien, sowie deren Hilfspersonen, verpflichten sich, sämtliche Informationen welche im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

17. Höhere Gewalt
Wird die fristgerechte Erfüllung durch die Firma, deren Lieferanten oder beigezogenen Dritten infolge höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen, Unwetter, Gewitter, Stürme, Kriege, Unruhen, Bürgerkriege, Revolutionen und Aufstände, Terrorismus, Sabotage, Streiks, Atomunfälle resp. Reaktorschäden unmöglich, so ist die Firma während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Dauert die höhere Gewalt länger als 30 (dreissig) Tage kann die Firma vom Vertrag zurücktreten. Die Firma hat dem Kunden bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurück zu erstatten.

Jegliche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche infolge vis major sind ausgeschlossen.

18. Agenten und Vertriebspartner
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, das allfällige Vertriebspartner oder Agenten selbstständig und damit unabhängig von der Firma arbeiten und jegliche potentiellen Ansprüche diesen gegenüber direkt geltend zu machen sind. Die Firma haftet in keiner Weise für Vertragsverletzungen allfälliger Agenten und Vertriebspartnern.

19. Anwendbares Recht / Gerichtsstand
Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz der Firma zuständig. Der Firma steht es frei, am Sitz des Beklagten eine Klage anzuheben. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.211.1) wird explizit ausgeschlossen.

1. Scope
These general terms and conditions („GTC“) apply to the entire business area of SwissGreenLight AG (hereinafter „Company“). The company offers mobile vehicle cleaning with special care products on site (hereinafter referred to as „Services“) and sells cleaning and care products as well as cleaning equipment and accessories (hereinafter referred to as „Products“).

2. Conclusion Of Contract
The conclusion of the contract comes about through the acceptance of the company’s offers regarding the purchase of products and / or services by the customer.

The contract is in any case concluded if the customer uses the services offered by the company and/or orders products via the company’s online shop or purchases directly.

3. Prices
Unless otherwise offered, all prices are in Swiss Francs (CHF). All prices are inclusive of any applicable VAT (VAT).

The prices are exclusive of packing and shipping costs, as well as other applicable taxes.

The company reserves the right to change the prices at any time. The prices that are valid at the time of conclusion of the contract are the ones at the company’s website and in accordance with the company’s price list.

4. Payment
The company offers the customers the following payment options: Invoice, credit card, PayPal, cash in advance.

The customer is obliged to pay the amount invoiced within 30 (thirty) days from the date of the invoice.

If the invoice is not paid within the aforementioned payment period, the customer is automatically in default.

From the time of delay, the customer owes interests on arrears in the amount of 5% (five percent). The company is also entitled to refuse delivery or service in the event of default of payment.

If the company offers the services and products via the online platform for purchase, rental or other use, it can also request payment by electronic means within the framework of the order process (credit cards, PayPal or other payment systems).

It is not permissible to offset the amount invoiced against the company against any claim of the customer.

5. Duties of the company
5.1. Delivery / delivery dates of products
Delivery shall be made within 14 (fourteen) working days of receipt of the order. If a timely delivery is not possible, the customer will be informed by the company within 5 (five) working days of receipt of the order, and the new delivery date will be communicated.

Unless otherwise agreed, the place of performance shall be the registered office of the company. The company fulfils its obligation by handing over the products ordered to the agreed forwarding agent. If no forwarding agent is agreed upon, then the company is free to choose a forwarding agent. The agreed delivery costs may not be increased by the choice of the forwarding agent.

5.2. Service Delivery
Unless otherwise agreed, the Company shall fulfil its obligation by providing the agreed service at the agreed location in accordance with an individual agreement. If no further provisions are agreed upon, then the place of performance shall be the registered office of the company.

5.3. Assistants
The parties have the express right to consult auxiliary persons in order to fulfil their contractual obligations. You must ensure that the auxiliary is recruited in compliance with all mandatory statutory provisions and any collective agreements.

The company confirms that it has taken out all compulsory insurance policies for its employees, in particular: accident insurance.

6. Obligations of the customer
The customer is obliged to take all precautions necessary for the provision of the service by the company immediately. In particular, the customer is obliged to inform the company or its assistant about all circumstances that could lead to damage to the vehicle or the cleaning equipment during the washing or maintenance process. In addition, the customer is obliged to park the vehicle in such a way that the cleaning can be carried out without hindrance.

The customer hands over the vehicle keys for interior cleaning to the company or its assistant. Upon receipt of the key, the company undertakes to keep it carefully and to park the vehicle only to the extent that the interior cleaning can be carried out without hindrance.

The order volume, the hourly rate, as well as the start and duration of the contract result directly from the contract concluded between the customer and the company.

The company has the right to change the type, scope, price, terms and conditions of purchase and channels of the services provided by it, the conditions valid at the time of conclusion of the contract always apply, unless the customer has agreed to other conditions in writing. The company also has the right to refuse to provide its services in full in the event of late payment or other breaches of duty.

7. Termination of service
In the case of agreed dates for the provision of the contractual service, cancellation up to 3 (three) hours before the date is free of charge. In the event of a missing or delayed cancellation, the following costs are due:

Up to 2 (two) hours before the appointment: 50% (fifty percent) of the agreed price
Up to 1 (one) hour before the appointment: 80% (eighty percent) of the agreed price

8. Exchange
Any exchange of products is strictly excluded.

9. Warranty for products
The statutory warranty provisions apply for a maximum period of 24 (twenty-four) months.

Any deficiency must be reported to the company immediately. It is the sole responsibility of the company to decide whether the defective product is to be repaired or replaced. The customer is entitled to a reduction or refund of the purchasing price only if replacement or repair is not possible. The right to reimbursement of costs for third-party repairs is excluded. During the time of the repair, the customer is not entitled to a replacement product. The warranty period will restart for the repaired item, and the remaining items of the product will continue to be covered under the original warranty period.

The company guarantees to perform the agreed services in the usual quality of the industry.

10. Liability
Liability for any indirect damages and consequential damages caused by defects is completely excluded.

Liability for direct damages is limited to the selling price of the service. This limitation of liability does not apply to direct damages caused by gross negligence or intent.

No liability is assumed for any damage to antennas, trim strips, windscreen wipers, exterior mirrors, spoilers, folds and non-original parts. The customer is solely responsible for the operational safety of the vehicle.

The customer is obliged to report any damages to the company immediately, but at the latest within 24 hours after the service has been provided, by means of a written report including photo(s) of the damage.

Any liability for auxiliary persons is completely excluded.

11. Intellectual Property Rights
All rights to the products, services and any trademarks are owned by the company or it is authorized to use them by the owner.

Neither these General Terms and Conditions nor any associated individual agreements have the content of the transfer of any intellectual property rights, unless this is explicitly mentioned.

In addition, any further use, publication and access of information, images, texts or any other information received by the customer in connection with these provisions are prohibited unless they are explicitly approved of by the company.

If, in connection with the company, the customer uses contents, texts or images to which third parties have a property right, the customer must ensure that no property rights of third parties are infringed.

12. Data Protection
The company may process and use the data collected in the context of the contract for the fulfilment of the obligations arising from the contract. The company takes the necessary measures to secure the data in accordance with the legal regulations. The customer agrees to the storage and contractual utilization of his data by the company in full and is aware that the company is obliged by order of courts or authorities and is entitled to disclose information from the customer to these or third parties. If the customer has not expressly prohibited it, the company may use the data for marketing purposes. The data necessary for performance of the service can also be passed on to commissioned service partners or other third parties.

Furthermore, the data protection regulations apply.

13. Changes
These general terms and conditions may be changed by the company at any time.

The new version will take effect 30 (thirty) days after the company has sent its notification or posted it on the website.

The version of the General Terms and Conditions that is in force at the time of the conclusion of the contract is valid for the customers. Unless the customer has agreed to a newer version of the General Terms and Conditions.

14. Priority
These General Terms and Conditions shall take over all older provisions and contracts. Only provisions from individual contracts which still specify the provisions of these General Terms and Conditions shall take priority before these General Terms and Conditions.

15. Severability
Should any provision of this contract or an addendum to this contract be or become invalid, this shall not affect the validity of the remaining provisions of the contract. The Contracting Parties shall replace the invalid provision with an effective provision that comes as close as possible to the intended economic purpose of the invalid provision. The same applies to any gaps in the contract.

16. Confidentiality
Both parties, as well as their assistants, undertake to treat all information provided or obtained in connection with the services as confidential. This obligation shall remain in force even after the termination of the contract.

17. Force Majeure
If the timely fulfilment by the company, its suppliers or third parties is impossible due to force majeure such as natural disasters, earthquakes, volcanic eruptions, avalanches, storms, thunderstorms, wars, riots, civil wars, revolutions and uprisings, terrorism, sabotage, strikes, nuclear accidents or damage to the reactor of a nuclear power plant, then the company is exempt from the fulfilment of the duties concerned during the period of the force majeure, and a reasonable start-up period after the end of the force majeure. If the force majeure lasts longer than 30 (thirty) days, the company may withdraw from the contract. The company must reimburse the customer in full for any remuneration already paid.

Any further claims, in particular claims for damages as a result of vis major are excluded.

18. Agents and Distribution Partners
The customer acknowledges that any sales partners or agents work independently of the company and that any potential claims against them are to be made directly. The Company shall not be liable in any way for any breach of contract by any agent or distribution partner.

19. Applicable Law / Place Of Jurisdiction
These General Terms and Conditions are subject to Swiss law. Unless mandatory statutory provisions are in place, the court at the company’s registered office is competent. The company is free to file a lawsuit at the defendant’s seat. The United Nations Convention on contracts for the International Sale of Products (SR 0.221.211.1) is explicitly excluded.

Yes we're Open